Augustin Wilking & Partner Logo home

Unsere Leistungen zu SAP® - Berechtigungskonzept

SAP® BusinessObjects™ - Access Control vereint die Verwaltung und Dokumentation von Prinzipien der Aufgabentrennung, Segregation of Duties (SoD). Einher geht die Pflege der SAP® Zugriffsrechte über das SAP® Berechtigungskonzept. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich SAP Berechtigungen wissen wir, dass SAP® BusinessObjects™ - Access Control eine hilfreiche Ergänzung für ein Berechtigungskonzept ist.

Mit der Integration in ein Identity Management System ist Ihre Benutzerverwaltung noch effizienter zu administrieren.

Wir sind durch viele Projekte spezialisiert auf folgende Leistungen:

• Schnelle Beseitigung von Zugriffs- und Berechtigungskonflikten,
• Funktionstrennung sicherstellen,
• Unternehmensweites Rollenmanagement implementieren,
• Pflege der Benutzerrollen vereinfachen, insbesondere Strukturieren des Administrations- und Genehmigungsprozesses, des Roll-outs, Massenänderungen, Customizing der Berechtigungstools, Pflege der Profilparameter,
• Nutzung von Identity Management IdM,
• Management von Superuser-Berechtigungen und Pflege der Zugriffsrechte der SAP-Basis Administratoren
• Regel- und gesetzeskonforme Berechtigungsvergabe,
• Vergabe der Zugriffe automatisieren,
• Konflikte in der Funktionstrennung verhindern und die organisatorische Funktionstrennungen bis hin zu und kritischen Berechtigungen im System hinterlegen,
• Genehmigungsprozesse vereinfachen für Anwender, Rollen und Profile,
• Integrieren des SAP® BusinessObjects™ - Access Control Modules in die Benutzer- und Berechtigungsverwaltung,
• Audit des internen Kontrollsystems,
• First und Second Level Support im HelpDesk,
• Individuelle Workshops, Inhouse-Schulungen sowie Coaching.

Besondere Erfahrung haben wir für die SAP® HCM, dem Personalinformationssystem, entwickelt, so dass wir Ihnen gerade vor dem Hintergrund des neuen Bundesdatenschutzgesetztes praktische Lösungen entwickeln können.

Heinrich Wilking; Partner, Hamburg



Heinrich Wilking hat Antworten zu SAP® Berechtigungskonzepten.

Persönlich erreichen Sie mich unter +49 160 991 550 76 oder per Mail

• Worauf kommt es beim Berechtigungskonzept besonders an?
Häufig werden Berechtigungskonzepten als reine Systemadministration organisiert. Es fehlt dann oft der Bezug zu den operativen Anforderungen an ein rollenbasiertes Konzept, so dass viele dieser Rechtekonzepte den üblichen Compliance-Anforderungen nicht genügen und operativ notwendige Aufgabentrennungen nicht berücksichtigen. "Gute" Berechtigungskonzepte werden anhand der Anforderungen für Aufgabentrennungen aus den operativen Abteilungen entwickelt.

• Können Berechtigungskonzepte flexibel für künftige organisatorische Veränderungen entwickelt werden?
Dies hängt gewiss vom Umfang der organisatorischen Veränderung ab. Ein SAP® Berechtigungskonzept kann sehr wohl gestaltet werden, dass personelle Änderungen sowie gewisse Geschäftsprozess- oder organisatorische Änderungen recht effizient und ohne größere Anpassungen möglich sind. Hierzu ist entsprechendes Prozess- und SAP®-Wissen erforderlich.